Hier gibt es Informationmen über den Ort Nienhagen

FRAGEN @ PRIVAT

Was bedeutet für dich "Heimat"?

Natürlich habe ich noch sehr viele Freunde und Verwandte in Frankfurt am Main und Umgebung. Da bin ich 1970 in Frankfurt "Mitte" geboren. Seit 2001 lebe ich mit meiner Frau in Nienhagen. Davor drei Jahre in Hannover. Ich habe fast zehn Jahre in Celle gearbeitet und mich in dieser Zeit nicht wirklich in der Gemeinde engagiert. Fahren | arbeiten | essen | schlafen - täglich grüßt das Murmeltier stand dabei lange auf meiner Tagesordnung. Erst als ich 2010 Celle verlassen habe und beruflich nach Peine gewechselt bin, bin ich hier in Nienhagen wirklich angekommen. Heute bin ich mit Herz und Seele mit meiner Frau in Nienhagen zu Hause und sage, dass hier eindeutig meine Wahlheimat ist. 

Nienhagen statt Ausland? Du hast lange im Ausland gearbeitet, warum Niedersachsen?

Ja, tatsächlich. Ich habe in Mexiko, Griechenland und der Türkei gearbeitet. Insgesamt fast 10 Jahre. Als ich mit meiner Frau 1997 auf dem damals neuen Clubschiff AIDA gearbeitet habe, lernten wir einen Geschäftsführer der TUI (1-2-Fly) kennen, der uns kurzerhand nach Hannover geholt hat. 

Hier haben wir gemeinsam ein Urlaubsunterhaltungskonzept für den 1-2-Fly Fun Club und den Solino Kinderclub entwickelt und waren zuletzt für 74 Clubanlagen und 350 Mitarbeiter weltweit verantwortlich. 

Was war dein aufregendstes Erlebnis?

Foto: Wikipedia - Hurrikan Roxanne

Ich habe sehr viel erlebt und gesehen. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich denke aber heute noch an das Jahr 1995. Ich habe damals in Mexico gearbeitet und Hurrikan "Roxanne" miterlebt. 48 Stunden war ich mit 15 Personen in einem kleinen Zimmer eingeschlossen. Die Clubanlage war danach schwer beschädigt und ich hatte zwei Monate Zwangsurlaub.

 

Weitere Informationen hier: Wikipedia - Hurrikan Roxanne

Welche Hobbys hast Du?

Für mich ist mein Beruf und das, was ich sonst noch mache, mein Hobby. Ich liebe, was ich mache. Und wenn dann noch etwas Zeit bleibt, verreise ich gerne. Ich fahre Motorrad, spiele Disc-Golf, liebe gute Musik, singe gerne und fiebere regelmäßig für meinen Verein.

 

Kommunalpolitik ist auch wie ein Hobby

(Macht aber nicht immer so viel Spaß ) ;-) 

Kein Sport?

Zwanzig Jahre habe ich aktiv Fußball gespielt. Ich habe einen Surf- und Segelschein und war früher Schiedsrichter. Sport war immer wichtig für mich... Irgendwie habe ich aber diesen Impuls verloren. ;-)

 

Diesbezüglich gibt es heute deutliches Potential nach oben. Vorschläge, wie man den bekannten "Schweinehund" endlich besiegen kann, sind also sehr willkommen! 

 

Zurzeit beschränkt sich mein Sport allerdings auf regelmäßige Reisen zum Fußball. Mein Herzensverein Eintracht Frankfurt wird dabei regelmäßig begleitet. 2006 habe ich einen Eintracht Frankfurt Fanclub hier im Norden gegründet.

Heute hat der EFC Nord fast 40 Mitglieder. Die Website findet man hier: www.eintracht-fan.de

Wie heißt dein Lieblings Film?

Ich schaue schon gerne hin und wieder einen Film. Einen wirklichen Lieblingsfilm habe ich aber nicht. Ein Film, der zu meinem Lebensmotto passt ist "Das Beste kommt zum Schluss", eine Tragikomödie aus dem Jahr 2007. Die Hauptrollen spielen Jack Nicholson und Morgan Freeman. "The Bucket List",  also die "Löffelliste", gibt es seitdem auch bei mir. Es geht darum, im Leben das zu machen, was man unbedingt machen, erleben und erreichen will, bevor man irgendwann den "Löffel abgibt". Das alles schreibt man auf die Löffelliste.

Was steht noch auf deiner "Löffelliste"? 

Einiges habe ich in den vergangenen Jahren schon gestrichen. So habe ich erst vor einigen Jahren meinen Motorradführerschein gemacht. Es stehen aber noch einige spannende Punkte auf der "Bucket List", die ich gerne mit meiner Frau erleben will. Was? Verrate ich nicht;-)!

Fortsetzung folgt...

Alexander Hass
Leiter Stadtmarketing & Events

Das Leben an einem Ort ist erst dann schön, wenn die Menschen ein gutes Verhältnis zueinander haben. Wie kann man einen Menschen weise nennen, der sich’s aussuchen kann und sich doch nicht dort niederläßt, wo die Menschen gut zueinander sind?“

Konfuzius (551-479 v.Chr.)

DruckversionDruckversion | Sitemap
©2017 Alexander Hass